Was ist YOGA

HathaYOGA

YOGA ist eine Übungspraxis, die gegensätzliche Energien vereint.
Dies drückt sich ganz deutlich in den Sanskrit-Worten HathaYOGA aus:
"Ha" bedeutet Sonne, "Tha" Mond und "YOGA" zusammenführen, verbinden.

Das Zusammenwirken von Körperbewegungen und Atmung und das Lenken der Aufmerksamkeit auf dieses Zusammenspiel, beeinflusst den ganzen Menschen.

  • die Muskeln werden gestärkt
  • der Bewegungsapparat und die inneren Organe harmonisiert
  • der Kreislauf angeregt
  • das Nervensystem verbessert
  • die Atmung harmonisiert
  • die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert

Mit HathaYOGA können in kurzer Zeit spürbare Veränderungen herbeigeführt werden. Aufbauende und heilende Kräfte in Körper,
Geist und Seele werden geweckt und stabilisiert. Sie sorgen für mehr Gelassenheit, sodass wir den Anforderungen des Alltags ausgeglichener entgegen gehen können.

Meditation

Über das Üben mit dem Körper in Zusammenwirken mit unserer Atmung kann unser Geist, also unsere Gedanken, allmählich zur Ruhe kommen. Dies führt uns dann wie von allein in die Stille, die uns dann für die Meditation vorbereitet.

Was ist Yoga?

Jedem Lebensaugenblick Würde verleihen.

- Wie? -

Durch die Entwicklung innerer Achtsamkeit.

nach oben